News

 

Der SCB-Flügel wurde als Schweizer Topscorer ausgezeichnet

 

Vor eineinhalb Jahren spielte er noch in der NLB – und nun wurde Marco Lehmann an der «Indoorsports»-Gala im Berner Kursaal zum Topscorer gekürt. Umso mehr freuen wir uns  darüber, dass der wurfstarke Flügelspieler auch in der kommenden Saison für SCB auf Korbjagd geht. 

 

 

Die vierte «Topscorer-Gala» der Mobiliar hat sie wieder alle zusammengeführt: Die wichtigsten Vertreterinnen und Vertreter der Hallensportarten Unihockey, Volleyball, Handball und Basketball sowie Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft. Über 600 Gäste, darunter die acht kompletten Meisterteams der letzten Saison, gaben sich am Montagabend im Berner Kursaal ein schillerndes Stelldichein. Auch Bundesrat Guy Parmelin liess es sich nicht nehmen, der Hallensportfamilie einen Besuch abzustatten.

«Auszeichnung bedeutet mir sehr viel»

Ein besonderer Abend war die Topscorer-Gala auch für Marco Lehmann. Der 23-jährige Klotener wurde in Bern zum Schweizer Topscorer gekürt. Mit 14,42 Punkten pro Spiel erzielte Lehmann in der «Regular Season» mehr Punkte als jeder andere Schweizer NLA-Spieler. Für Lehmann, der erst vor einem Jahr den Sprung von der NLB in die NLA wagte, ist es der bislang grösste Erfolg seiner Karriere. «Ich hätte nie gedacht, dass mir dieses Kunststück gleich in meiner ersten NLA-Saison gelingen würde», so Lehmann. Die Auszeichnung bedeute ihm sehr viel. «Ich freue mich auch deshalb über den Award, weil damit einmal mehr bewiesen wurde, dass auch wir Deutschschweizer Basketball spielen können.» Fakt ist nämlich: Noch immer hinkt der Basketballsport im Vergleich zur Romandie und zum Tessin zurück.

«Es freut mich, wenn ich einen kleinen Teil dazu beitragen kann, dass unser Sport auch in unserer Region populärer wird», so Lehmann weiter. Nach den Feierlichkeiten von gestern Abend freut sich Marco Lehmann nun auf den bevorstehenden Saisonstart mit Swiss Central Basketball. «Ich bin motivierter denn je und überzeugt, dass wir mit unserem Team einen weiteren Schritt nach vorne machen können.»

 

Die Mobiliar bleibt dem Hallensport treu

Am Rande der Gala wurde bekannt, dass die Mobiliar dem Hallensport die Treue hält. Die Verträge mit den vier Verbänden wurden bis Sommer 2021 verlängert. Somit werden die besten Punktesammlerinnen und -sammler pro NL-A-Team drei weitere Jahre im Dress des Mobiliar Topscorers spielen. Ende Saison fliessen über die Topscorerwertung insgesamt 400’000 Franken in die Nachwuchsabteilungen der Klubs der höchsten Spielklasse.

 

 

 
 
Es war bis zuletzt ein offenes Spiel – doch am Ende hats knapp nicht gereicht. SCB unterliegt im Finale des Novartis Cups 2017 gegen die Lugano Tigers mit 78:83 und beendet das Vorbereitungsturnier auf dem guten 2. Rang. «Ich habe an diesem Wochenende einige sehr gute Ansätze gesehen», meinte Cheftrainer Danijel Eric nach dem Spiel. «Gleichzeitig gibt es aber auch viele Punkte, an denen wir in den letzten beiden Vorbereitungswochen noch arbeiten können und müssen.»
 
Novartis Cup 2017, Sonntag, Finalspiel:
 
Swiss Central - Lugano 78:63 (36:42)
 
SCB: Morandi 8, Thompson 13, Birboutsakis, Chatman 18, Kairavicius 13, Lehmann 21, Mandic 5, Volic. Coaches: Eric / Mihajlovic. Abwesend: Plüss (Ausland), Tomic (Nationalmannschaft).
 
Nächstes Testspiel: Mittwoch, 20 Uhr, Ruopigen: SCB - Starwings Basket Regio Basel
 
 
 

 

Shoppen, sparen – SCB unterstützen! 

 

 

Ihr träumt schon lange von einem coolen Smoothie-Mixer? Oder braucht ihr eine neue Mikrowelle, einen Hightech-Staubsauger oder einfach einen neuen Reiskocher? Dann legen wir euch den Webshop von Trisa Electronics ans Herz.

 

Wenn ihr über untenstehenden Link bei Trisa einkauft, habt ihr nicht nur Top-Qualität und attraktive Sonderpreise sicher – ihr unterstützt damit auch Swiss Central Basketball. Das Traditionsunternehmen aus Triengen sponsert für jeden Einkauf den kompletten Reingewinn an SCB – und verdoppelt diesen Betrag sogar noch.

 

Herzlichen Dank an Trisa Electronics für das tolle Engagement – und euch viel Spass beim Onlineshopping! 

 

LINK ZUM SHOP VON TRISA ELECTRONICS 

 

 

*WICHTIG: Um von den Spezialkonditionen zu profitieren, müsst ihr unbedingt auf den angegebenen Link auf den Shop zugreifen. Danke Trisa - und Hopp SCB!  

 

 

 

 

 

Einladung zur Trauerfeier – am Dienstag in Sursee  


 

Am vergangenen Samstag hat Milenkos Herz bei der Ausübung seiner grossen Leidenschaft – während eines Trainerkurses – völlig unerwartet aufgehört zu schlagen. In tiefer Trauer wollen wir Milenko unsere letzte Ehre erweisen und Abschied nehmen von unserem Lebenspartner, Sohn, Bruder, Freund, Coach und Weggefährten.

Die Aufbahrung von Milenko Tomić findet am morgigen Dienstag in Sursee statt.

 

Datum: Dienstag, 22. August 2017

Ort: Friedhof Dägerstein, Rigistrasse, 6210 Sursee

Zeit: 15 bis 19 Uhr

 

Zirka um 19 Uhr wird Christian Roth, Präsident des BC Alte Kanti Aarau, einige Worte an die Anwesenden richten. Im Anschluss an die Trauerfeier wird der Verstorbene zur Beisetzung in sein Heimatland Bosnien-Herzegowina überführt.

 

Hinweis: Beim Friedhof Dägerstein gibt es nur wenige Parkplätze. Es wird empfohlen, bei der Stadthalle Sursee zu parkieren und zu Fuss zum Friedhof zu gehen.

 

Auch am Tag nach der tragischen Meldung über Milenkos Ableben sind wir fassungslos und unendlich traurig. Und wir wissen, dass es ganz vielen von euch auch so geht. In den nächsten Tagen werden die Basketball-Familie und weitere Wegbegleiter in der Region Zentralschweiz gemeinsam von Milenko Tomic Abschied nehmen. Über den genauen Termin (Ort / Datum / Zeit) informieren wir euch so bald wie möglich.

Traurig und fassungslos haben wir heute vom plötzlichen Tod von Milenko Tomic erfahren. Unsere Gedanken gelten in diesen Stunden allen Angehörigen, Freunden und Weggefährten von Milenko. Unser Beileid gilt insbesondere auch der ganzen AKA Basketball-Familie. Der Verstorbene hinterlässt nicht nur als Basketball-Coach, sondern auch als Mensch eine tiefe Lücke. Ruhe in Frieden, Milenko.

 

 

Additional information